Amnesty sammelt für traumatisierte Flüchtlinge

Im Rahmen seiner Spendenwoche sammelt Amnesty International auch in diesem Jahr Geld für die „Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer.“ Bei unseren beiden Ständen im Schauspiel Frankfurt kamen 225 Euro für das Projekt zusammen.

Flüchtlinge, die in ihren Heimatländern oder auf der Flucht Opfer von Menschenrechtsverletzungen wie Folter und organisierter und staatlicher Gewalt wurden, leiden oft an schweren Traumata. Zu den Erfahrungen von Menschenrechtsverletzungen als Fluchtursache kommen traumatische Erlebnisse auf der Flucht hinzu. Außerdem der Verlust von Heimat, Arbeit, Besitz, familiären und sozialen Beziehungen sowie gesellschaftlichem Status. Weiterlesen